tony-alleye

Tony Alleyne – Star Trek meets interior design

9. Mai 2013

Zurzeit klopft der neue Star Trek Film Into the Darkness an die Kinotore der Republik. Star Trek, dass mittlerweile in die Jahre gekommene Kind Gene Roddenberrys, welches so vielen Menschen unglaubliche Freuden beschert hat ist damit zurück. Grund genug, sich wieder ein wenig mit dem Thema zu beschäftigen. Dieses Mal allerdings, habe ich das Netz nicht nach klingonischen Ahnenreihen oder vulkanischen Ritualen durchforstet, sondern nach etwas Interessantem im Zusammenhang mit Design.

Wer gerne die Filme und Serien rund um das Star Trek Universum verfolgt hat, dem ist sicherlich schon aufgefallen, wie stimmig die Umgebung zumeist designt ist:  Da passt die futuristisch geschwungene Gabel perfekt zum Teller des 23. Jahrhunderts und auf Zehn Vorne gibt es  eine wahre Armada an spacigen Gläsern und Gadgets. Natürlich ist das einigen findigen Geschäftsleuten nicht verborgen geblieben, so dass man die Sachen irgendwo im Netz zu kaufen vermag.

Please meet Tony Alleyne, seines Zeichens Brite und bei Hinckley (UK) wohnhaft. Ihm reichte es nicht aus, sich einen schnöden Star Trek Becher in die Wohnung zu stellen. Auch mit Plakaten oder Uniformen war es nicht getan, deshalb beschloss er einfach, gleich seine komplette Wohnung auf Vordermann zu bringen. Viel Geld und beinahe zwei Jahrzehnte später kann man festhalten, dass es ihm verdammt gut gelungen ist und er nun seine eigene USS Voyager kommandieren kann.

star-trek-wohnung-design-1

star-trek-wohnung-design-2

(Alle Bilder mit Genehmigung von Tony Alleyne)

Die umgebaute Wohnung ist 45 Quadratmeter groß und vollständig an den Look der Voyager Innenräume  ausgerichtet. Neben der an sich schon beeindruckenden Leistung, eine Wohnung so stark umzugestalten, sind es aber vor allem die Feinheiten, die mich hier persönlich faszinieren.

star-trek-wohnung-voyager1

Bevor man auch nur den ersten Schritt in diese Voyager in Kleinformat setzt, wird man von der Stimme Jean-Luc Picards begrüßt, die wohl genialste Türklingel in dieser Dimension. Hier mag zwar der eine oder andere Trekki darauf hinweisen, dass Voyager und Picard Lichtjahre voneinander entfernt ihre Arbeit verrichten, doch wir wollen mal nicht so kleinlich sein. Apropos Sprache: Mit Hilfe einer Sprachsteuerung kann er bestimmte Funktionen in der Wohnung per Sprachbefehl steuern. Die ganze Beleuchtungssituation kann er je nach Befinden anpassen und das Licht dimmen. Hunderte Leuchten werden so auf einmal angesteuert und sorgen für einen perfekte Beleuchtung im Innenraum.

Wie einfach das geht? Das kann man unter anderem Hier sehen:
http://www.youtube.com/watch?v=K8osv4DDWpw

 

Zu guter Letzt die schlechte Nachricht: Wie es scheint, fechtet Tony einen kleinen Rosenkrieg mit seiner Frau (bzw. Ex-Frau) aus. Da dieser jedoch die Wohnung gehört kann es sehr gut sein, dass das Appartement so nicht mehr lange existiert.

Die Website zu den Bildern:
http://www.24thcid.com/

Einen Kommentar verfassen